Urteil zum Anspruch auf einen Kita-Platz – Wie die Stadt Mainz für die Zusatzkosten einer privaten Kinderbetreuung aufkommen musste

Stadt muss Mehrkosten für privaten Kita-Platz zahlen

In Mainz klagte eine Mutter gegen die Stadt, da sie für ihre 2-jährige Tochter keinen Krippenplatz finden konnte und diese in einer privaten Betreuungseinrichtung unterbringen musste. In Rheinland-Pfalz haben Kinder erst ab dem 2. Lebensjahr einen grundsätzlichen Anspruch auf die Unterbringung in einem Kindergarten.

„Urteil zum Anspruch auf einen Kita-Platz – Wie die Stadt Mainz für die Zusatzkosten einer privaten Kinderbetreuung aufkommen musste“ weiterlesen

Wie ist die Vorgehensweise, wenn ihr Antrag auf einen Kita-Platz abgelehnt wurde?

Es ist immer schade, wenn der geplante Kita-Platz nicht zugestimmt wird. Als Alternative können Sie sich eine private Betreuung organisieren und können sich anschließend die zusätzlichen Kosten wieder zurückholen. Dabei können Sie einfach auf eine private Kita zurückgreifen und die Gemeinde ist dann verpflichtet, die Mehrkosten zu bezahlen.

„Wie ist die Vorgehensweise, wenn ihr Antrag auf einen Kita-Platz abgelehnt wurde?“ weiterlesen